Meldungen

Joint Lab für Bahntechnologie an der RUB feierlich eröffnet

24.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

JointLab1 Am Montag, 17.9.2018, wurde das „Joint Lab für Bahntechnologie“ als Basis einer Forschungs- und Entwicklungskooperation zwischen dem Institut für Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik (EneSys) der Ruhr-Universität Bochum und dem Zhuzhou Institut of Technologie (CRRC-ZIC) der chinesischen Firma CRRC im Rahmen einer Feierstunde eröffnet. In Anwesenheit des Rektors der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Schölmerich, und des Dekans der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechni, Prof. Musch, übergaben Dr. Feng und Dr. Rong von der Firma CRRC-ZIC eine Widmungstafel an Prof. Sourkounis, den Institutsleiter von EneSys. CRRC-ZIC war zu diesem Anlass mit sechs hochrangigen Vertretern angereist, auch um Projekte im Rahmen des Joint Lab vorzubereiten. Über den Kern der Bahntechnologie hinaus werden Projekte im gesamten Umfeld der Elektromobilität im Joint Lab bearbeitet werden. Gemeinsame Forschung und Entwicklung wird dabei die Kompetenz beider Seiten stärken und die Qualität von Forschung und Lehre an der RUB weiter steigern.

Kompletter Artikel

Drahtlos aber sicher durch Vollduplextechnik

23.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

DrahtloserKanal Drahtlose Kommunikation ist grundsätzlich anfällig gegenüber Angreifern, welche den Funkverkehr mithören können ohne entdeckt zu werden. Traditionell werden solche Angriffe verhindert, indem die Nutzdaten vorher mit einem kryptografischen Schlüssel verschlüsselt werden. Dabei werden diese Schlüssel mithilfe von mathematischen Problemstellungen erzeugt, die für die legitimierten Nutzer recht einfach, für den Abhörer aber schwer zu lösen sind. Solche Ansätze erfordern jedoch meistens eine komplexe Infrastruktur für die Schlüsselverwaltung. Ein alternativer Ansatz zur Erzeugung kryptografischen Schlüssel beruht auf der Idee, die Eigenschaften der physikalischen Umgebung, in der sich die Funkteilnehmer befinden (drahtloser Kanal), als Geheimnis zu vereinbaren. Funkwellen verhalten sich grundsätzlich reziprok, d.h. bei der Ausbreitung von Sender zu Empfänger erfahren die Funkwellen die gleichen Veränderungen wie in umgekehrter Richtung. Die Ausbreitung der Funkwellen zum Angreifer hin verläuft jedoch anders und somit kann das Geheimnis bewahrt bleiben.

Kompletter Artikel

PHOTONIK-AKADEMIE 2018: ZÜNDENDE IDEEN ZUR PLASMA-TECHNIK

21.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Photonik Plasma als Werkzeug in der Prozess- und Verfahrenstechnik, zur Veredlung von Oberflächen oder zur Reinigung von Trinkwasser, Gasen und Oberflächen – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Ebenso vielseitig ist auch die Photonik-Akademie: theoretische Grundlagen, die Sicht der Anwender aus der Industrie und die eigenständige Anwendung von neu Gelerntem, das zeichnet die Photonik-Akademie aus. Vom 9. bis 14. September lernten 29 MINT-Studierende aus Deutschland und der Schweiz die Anwendungspotenziale der Plasmatechnik kennen. Dabei ging es in die Labore der Ruhr-Universität Bochum, des INP Greifswald und in das Dortmunder OberflächenCentrum „DOC“ zur dort ansässigen Projektgruppe des Fraunhofer IWS sowie zur Cortronik GmbH in Rostock, einem Industriepartner. (Foto: INP Greifswald)

Kompletter Artikel

ETIT-Absolvent baut Achterbahn

20.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Achterbahn In einer neuen Achterbahn im amerikanischen Vergnügungspark Disney World steckt Know-how und Herzblut aus Bochum. Seit dem 30. Juni 2018 stehen die Menschen in Disney World in Florida, USA, Schlange an der Attraktion Slinky Dog Dash. Die Steuerung der Achterbahn hat ein Bochumer Absolvent konstruiert. Kai Lamers hat an der RUB Automatisierungstechnik studiert – und gibt im Interview Einblicke in seine ungewöhnliche Tätigkeit. Herr Lamers, haben Sie Ihr Hobby zum Beruf gemacht? "In gewisser Weise ja. Achterbahnen fand ich schon immer interessant und faszinierend. Während des Studiums in meiner Vertiefungsrichtung Automatisierungstechnik kam natürlich irgendwann die Frage auf, was ich beruflich machen möchte." Was ist das Besondere an der Konstruktion von Achterbahnen? "Dass es letztlich mit Technik und mit Menschen zu tun hat. Natürlich ist auch eine Achterbahn zunächst nur eine große Maschine. Gerade in der Automatisierungstechnik beschäftigt man sich eher trocken und theoretisch sehr viel mit Maschinenregelung, die Theorie dahinter gleicht sich bei vielen Maschinen schon. Das praktische Ergebnis ist dann aber doch eine Achterbahn. Das ist halt keine Klimaanlage in einem Schlachthaus, sondern etwas, das den Leuten Spaß macht." Das gesamte Interview gibt es auf der RUB-News-Seite unter http://news.rub.de/leute/2018-08-31-interview-rub-absolvent-baut-achterbahnen. (Foto: Courtesy Walt Disney World Resort)

KI trifft Automobilwelt

19.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Was bedeutet Digitalisierung fürs Automobil? Diese und viele weitere Fragen zum Thema "Kundenwünsche in der Automobilwelt mithilfe Künstlicher Intelligenz erfüllen" werden heute noch bis 17.00 Uhr von der Worldfactory, dem Lehrstuhl ESIT und der Firma KOSTAL an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik beantwortet. In dem Workshop mit dem Titel "Tuning 2.0 - KI trifft Automobilwelt" werden nutzerorientierte Ideen entwickelt, um die Mobilität im Alltag zu verbessern.

Ankündigungen

Forschung selber ausprobieren - Wissensnacht im Blue Square

25.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Wissensnacht Einmal selbst ein Plasma zünden, kleinste Teilchen untersuchen, die man nicht sieht, eine Operation an Frankensteins Gehirn durchführen - das alles und noch viel mehr können Besucherinnen und Besucher der Wissensnacht am Freitag, 28. September, ab 16 Uhr im Blue Square. Dort werden auch die Sonderforschungsbereiche SFB-TR 87 & SFB 1316 der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik für spannende Unterhaltung sorgen. Unter dem Motto "Plasmen lebensnah: Warum Schrift auf Plastiktüten hält - Plasmatechnik im Alltag und in der Forschung erleben" werden hier die vielen verschiedenen Plasmen erklärt und aufgedeckt. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei. (Grafik:RVR)

Kostenlose Tagestour nach Jülich

19.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

In Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich, veranstaltet die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik am Freitag, 19. Oktober 2018, eine Exkursion in Europas größtes Forschungszentrum. Mitfahren lohnt sich! Jülich

IT-Security Startup Know-How im WiSe 18/19

19.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Zum ersten Mal bietet das HGI für alle Studierenden der IT-Sicherheit in den Bachelor- und Masterstudiengängen ein Seminar zum Thema „Startup/Entrepreneurship“ an. Das Seminar „IT-Security Startup Know-How“ stellt hierzu interessantes Wissen und spannenden Experteninput bereit. Das theoretische Wissen wird durch Diskussionen mit Gründerinnen und Gründern aus dem Bereich der IT-Security mit Leben gefüllt. Es haben bereits die Gründer der Bochumer IT-Security Startups VMRay und PHYSEC Ihre Teilnahme zugesagt. Nachdem Sie sich ein breites Wissen über den Aufbau eines Startups angeeignet haben, erhalten sie im Rahmen eines zweitägigen Workshops in Berlin Einblicke in die lebendige Startup-Szene der boomenden Hauptstadt. Die Anmeldung ist ab sofort unter fabian.hoff@rub.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Einen Link mit ausführlicher Beschreibung und Terminen finden Sie unter https://www.ei.rub.de/studium/lehrveranstaltungen/843/.

Studienvorbereitungskurs für den Bachelor

03.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Ab Donnerstag, den 6. September 2018, können angehende Bachelor-Studierende in unserem Mathe-Vorkurs erste Uni-Luft schnuppern. Im Vorkurs sollen Mathe-Kenntnisse aus der Schule aufgefrischt und ergänzt werden. Außerdem ist er eine gute Möglichkeit um die zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenzulernen und Infos zum Studium zu bekommen. Der Vorkurs startet am 6. September um 9:15 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und geht bis zum 28. September. Den Link zur Anmeldung, sowie weitere Informationen gibt es unter http://ei.rub.de/studium/vor-dem-studium/vorkurs.

Hilf mit beim Türöffner-Tag der Maus!

03.09.2018 - Lara Kristin Zeitel

Am 3. Oktober findet wieder der Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus statt. Auch wir öffnen in diesem Jahr erneut unsere Tore und laden kleine Entdecker ein, Mäuse und Elefanten zum Blinken zu bringen. Um diesen Tag für unsere kleinen Gäste unvergesslich zu machen, suchen wir noch freiwillige Löthelferinnen und Helfer. Die Workshops finden von jeweils 11.00 bis 13.00 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr statt. Maus-TüröffnerTag

zum Archiv