Fachkräftemangel in der Datensicherung

05.03.2018 - Lara Kristin Zeitel

Der seit Monaten andauernde Hacker-Angriff auf das Auswärtige Amt in Berlin ist nach Einschätzung des Bochumer Software-Unternehmens GData ein Beleg für den eklatanten Fachkräftemangel in der Datensicherheit. „Es wird immer schwieriger, Spezialisten für IT-Sicherheit zu bekommen“, sagte GData-Chef Kai Figge gegenüber der Presse. Die Ruhr-Universität Bochum ist demnach die einzige Hochschule Deutschlands, die in der Ausbildung Ingenieurtechnik mit IT-Si­cher­heit ver­bin­det. „Es ist ein großes Glück, dass wir den Studiengang in Bochum haben", meint Figge. Laut seiner Einschätzung bräuchte die Branche das Zehnfache an Absolventen. Figge ist sich sicher: "Mit der fortschreitenden Digitalisierung wird jeder Mittelständler einen Spezialisten für IT-Sicherheit einstellen müssen." Mehr zum Artikel Deutschland fehlen Experten im Kampf gegen Hacker gibt es unter https://www.nrz.de/wirtschaft/deutschland-fehlen-experten-im-kampf-gegen-hacker-id213592677.html.