VDE verleiht Preise für hervorragende Studienabschlüsse

07.03.2018 - Lara Kristin Zeitel

Prämiert: Kürzlich fand die Verleihung des diesjährigen VDE Rhein-Ruhr Preis für hervorragende Studienabschlüsse auf dem Gebiet der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik statt. Aus den zahlreichen Bewerbungen wurden vom Auswahlgremium sechs Kandidaten für den VDE Preis vorgeschlagen. Die Jungingenieure Benedikt Sand, Robert Jan Nowak, Jan Christopher Müller, Benedikt Sievert, Florian Wagner und Marcel Lenz erhielten am 8. Februar im Rahmen der Messe E-World in Essen ihre Preise. Die Veranstaltung wurde vom Vorsitzenden Hartmut Fiege eröffnet. In Form eines Interviews stellte der Jungmitglieder-Referent Chris Kittl dann jeweils die vier anwesenden Preisträger vor, die zu ihren Abschlussarbeiten Auskunft gaben. Prof. Andreas Steimel und Hartmut Fiege verliehen im Anschluss die Preise. VDE1 Marcel Lenz von der Ruhr-Universität Bochum erhielt den VDE Rhein-Ruhr Preis für seine Masterarbeit im internationalen Studiengang Lasers and Photonics. Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Top-ING Programmes der Fakultät. Das Konzept seiner Masterarbeit „Spectral Domain Optical Coherence Tomography for Non Destructive Testing of Protection Coatings on Metal Substrates“ wird im Rahmen des Top-Ing Programm angeboten. Ziel der Arbeit war es mittels optischer Kohärenztomographie (OCT), dünne transparente Schutzschichten für blankes und korrodiertes Metall zu vermessen. Durch seine Arbeit wurde der Mehrwert der optischen Kohärenztomographie veranschaulicht, um so wichtiges Kulturgut zu schützen.