Neuer Fahrsimulator

11.04.2013 - Meike Klinck

fotoa Eingeladen hatte heute der Lehrstuhl für Eingebettete Systeme der Informationstechnik. Im Mittelpunkt stand der neue Fahrsimulator der Firma Foerst. Das Modell „Trainer F12PT-3/L40“ inklusive Steuerpult ist für die Studierenden der Fakultät gedacht. Sie können hier neue Fahrerassistenzsysteme sowie Methoden der Car-to-Car Communication im Rahmen ihrer Bachelor- und Masterarbeiten oder Praktika erforschen. weiterlesen

fotob fotod

„Unser Simulator liefert realistische Zustandsinformationen wie Geschwindigkeit, Traktion der Reifen, Fliehkräfte, Entfernungen, die mit virtuellen, emulierten und realen Steuergeräten verarbeitet werden können“, berichtet Prof. Dr.-Ing. Michael Hübner. Das Verbundprojekt „Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften“ (ELLI) finanzierte diese gemeinsame Anschaffung der Lehrstühle für Eingebettete Systeme der Informationstechnik, Elektronische Schaltungstechnik (Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch) und Energiesysteme und Leistungselektronik (Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis). ELLI ist ein Verbundprojekt der Ruhr-Universität Bochum, der RWTH Aachen University und der Technischen Universität Dortmund.

Weitere Infos

zum Lehrstuhl unter http://www.esit.rub.de
zum Fahrsimulator unter http://www.drfoerst.de

Tags: Fahrsimulator, Michael Hübner