Best Paper Award auf der ICECS

12.01.2017 - Robert Grosche

Zum mittlerweile 23. Mal fand vom 11. bis 14. Dezember 2016 die „IEEE International Conference on Electronics Circuits and System (ICECS)“ in diesem Jahr in Monaco statt. Dort berichteten cica 200 Forscher aus 43 Ländern über ihre aktuellsten Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen Design-Methodologien, Techniken und experimentelle Ergebnisse aktueller Trends in Elektronik, Schaltungen und Systeme.

ICECS Herrn Dipl.-Ing. Dominic Funke wurde dort der „Best Paper Award“ für den Beitrag „A 200 µm by 100 µm Smart Dust System with an Average Current Consumption of 1.3 nA“ überreicht, den er in seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Analoge Integrierte Schaltungen (AIS) und des Lehrstuhls für Integrierte Systeme (InSys) federführend mit erarbeitet hat und nun zusammen mit den Ko-Autoren Pierre Mayr, Lukas Straczek, John S. McCaskill, Jürgen Oehm, Nils Pohl vorgestellt hat. Die in dem Paper beschriebenen Forschungsergebnisse entstanden im Rahmen des von der Europäischen Union geförderte Projektes „Microscopic Chemically Reactive Electronic Agents (MICREAgents)“, welches durch die Arbeitsgruppe Mikosystemchemie und Bio-IT – BioMIP aus der Fakultät für Chemie und Biochemie geleitet wurde.

Foto: Dipl.-Ing. Dominic Funke mit Urkunde (mitte), links Prof. Dr.-Ing. Jürgen Oehm (AIS), rechts Dr.-Ing Pierre Mayr (InSys)

Quelle

Tags: AIS, INYSY, Konferenz