elektromobilitaet

Elektromobilität

Gestern noch Zukunftsmusik, heute Serienreife: Die Elektromobilität ist in unserem Alltag angekommen. Doch noch sind viele Fragen offen. Die Forschergruppe um Prof. Constantinos Sourkounis am Institut für Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik untersuchte in einer Reihe von Projekten die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen im Stadteinsatz und auf der Langstrecke. Derzeit stehen die Multifunktionalität und mögliche Geschäftsmodelle um und mit Elektrofahrzeugen im Fokus. Um die Sicherheit von Ladesäulen ging es im Projekt "SecMobil". >> weiterlesen

rubin Erst skeptisch, dann begeistert - diesen Stimmungswandel beobachten die Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik bei vielen ihrer Testfahrer. Mittlerweile haben über 500 Berufspendler die Elektroautos auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. „Vorher waren die meisten Probanden noch vorsichtig in ihrer Einschätzung der Elektroautos. Nachher waren sie regelrecht euphorisch“, berichtet Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis. Besonders gelobt worden sei vor allem das bequeme Fahren, jedoch seien der hohe Preis und fehlende Schnellladesäulen weniger attraktiv. Foto: © RUBIN, Schirdewahn Artikel RUBIN lesen

rubin2 Ladesäulen vor Manipulation schützen - das Team um Prof. Tim Güneysu entwickelte im Projekt „SecMobil“ einen speziellen Sensor für Ladesäulen, der drei Funktionen vereint: Er misst den Stromverbrauch beim Ladevorgang, detektiert Manipulationen der Ladesäule und verschlüsselt die erhobenen Daten, bevor sie für die Abrechnung des Ladevorgangs an den Betreiber der Säule gesandt werden. Foto: © RUBIN, Gorczany Beitrag RUBIN lesen