Berufsaussichten

Absolventen des ITS-Studiengangs steht eine breite Palette von Betätigungsfeldern offen: Sie können kryptographische Verfahren für elektronische Karten oder den elektronischen Datenaustausch entwerfen und umsetzen, in leitender Position für die Sicherheit von großen Firmen oder Behörden zuständig sein oder im rapide wachsenden Feld der IT-Sicherheitsberatung tätig werden. Unsere Absolventen sind auch bei Bundesbehörden, etwa dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) oder bei Geheimdiensten heiß begehrt.

Das ITS-Studium ist zugleich eine hervorragende Vorbereitung für Forschungstätigkeiten an einer Hochschule oder in einem Forschungslabor der Industrie. Durch seine inhaltliche Breite eröffnet der Studiengang den Absolventen zudem zahlreiche Beschäftigungsfelder außerhalb der IT-Sicherheit. Durch ihr Studium werden sie bestens auf Tätigkeiten in der IT-, Hard- und Software- Branche vorbereitet.

Eine besondere Stärke unseres Studiengangs ist, dass er die Inhalte der Informationstechnik mit ingenieurtechnischen Aspekten verbindet. Gerade diese Kombination wird von Arbeitgebern in der IT-Branche hoch geschätzt. Daher arbeiten unsere Absolventen auch in der Mobilfunkindustrie, für Telekommunikationsunternehmen oder Software-Häuser.