Veranstaltung: Allgemeine Elektrotechnik 1 - Elektrische Netzwerke

Nummer:
141130
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Ilona Rolfes
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Ilona Rolfes (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Wintersemester

Termine im Wintersemester

  • Beginn: Montag den 16.10.2017
  • Vorlesung Montags: ab 08:30 bis 10.00 Uhr im HID
  • Übung Montags: ab 10:15 bis 11.45 Uhr im HID
  • Zusatzübung (alternativ) Mittwochs: ab 08:30 bis 10.00 Uhr im ID 04/445
  • Zusatzübung (alternativ) Mittwochs: ab 08:30 bis 10.00 Uhr im ID 03/445
  • Zusatzübung (alternativ) Mittwochs: ab 08:30 bis 10.00 Uhr im ID 04/459
  • Zusatzübung (alternativ) Mittwochs: ab 08:30 bis 10.00 Uhr im ID 04/471

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Donnerstag den 19.04.2018
  • Zusatzübung Donnerstags: ab 10:15 bis 11.45 Uhr im ID 03/445

Prüfung

Schriftliche Prüfung am 22.02.2018

Dauer: 120min
Prüfungsanmeldung: FlexNow
Beginn: 16:30

Räume:

HZO 10: Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

HZO 20: Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

HZO 30: Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

HIB : Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

HIC : Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

HID : Die Hörsaalaufteilung wird vom Lehrstuhl bekannt gegeben

Ziele

Die Studierenden beherrschen die Grundlagen und Gesetze zur Berechnung von Strömen und Spannungen in elektrischen Gleich- und Wechselstromkreisen. Sie haben die Fähigkeit, elektrische Netzwerke zu analysieren, mathematisch korrekt zu beschreiben und umzuwandeln. Sie haben die Grundlagen der komplexen Wechselstromrechnung verstanden und können diese auf praktische Beispiele anwenden.

Inhalt

  • Lineare Gleichstromschaltungen: Zählpfeile; Strom- und Spannungsquellen; Die Kirchhoff´schen Gleichungen; einfache Widerstandsnetzwerke (Spannungsteiler, Stromteiler); reale Strom- und Spannungsquellen; Wechselwirkungen zwischen Quelle und Verbraucher (Zusammenschaltung von Spannungsquellen, Leistungsanpassung, Wirkungsgrad); Superpositionsprinzip; Analyse umfangreicher Netzwerke.
  • Übergang zu zeitabhängigen Strom und Spannungsformen: Übersicht sowie Einführung verschiedener Kenngrößen (Mittelwert, Gleichrichtwert, Effektivwert, Maximalwert, Spitzenwert, Spitze-Spitze-Wert, Schwingungsbreite).
  • Wechselstrom und Wechselspannung: Das Zeigerdiagramm; Komplexe Wechselstromrechnung; Beschreibung konzentrierter RLC Bauelemente und idealer Quellen; Einführung der Ortskurven; Berechnung einfacher Wechselstromkreise über die komplexe Ebene; Energie und Leistung bei Wechselspannung; Leistungsanpassung.
  • Analyse von Netzwerken: Maschenstromverfahren; Knotenpotenzialverfahren.
  • Einführung zu Zweitoren: Torbedingung; Zweitorgleichungen in Matrixform (Impedanz-, Admittanz-, Hybrid-, Kettenform); Zweitoreigenschaften (Reziprozität, Symmetrie); Matrizen elementarer Zweitore.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Mathematische Vorkenntnisse über die Grundlagen der Differential- und Integralrechnung sowie der Linearen Algebra

Sonstiges

Der optionale Zusatzübungstermin am Mittwoch dient zur Hausaufgabennachbesprechung in Kleingruppen.

Das Password für den moodle-Kurs lautet: AET-EN-1718