Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik

BachelorETITBild

Das Studium integriert zwei Wissensgebiete, die in der Praxis schon lange nicht mehr zu trennen sind: Elek­trotechnische Kenntnisse sind notwendig, um Materialien, Bauelemente, Schaltungen, Geräte und An­la­gen verstehen, weiterentwickeln und produzieren zu können. Die Informationstechnik nutzt diese Ele­men­te, um die moderne Informationsgesellschaft zu vernetzen und die gesammelten Informationen in viel­fäl­ti­ger Weise anzuwenden.

Elektrotechnik und Informationstechnik bilden eine solide Basis im Bachelor-Studium, die durch Com­pu­ter­wis­sen­schaf­ten sowie Grundlagenfächer (Mathematik, Physik) ergänzt wird. Nichttechnische Fächer ver­mit­teln die für die spätere Berufstätigkeit erforderlichen „Soft Skills“. Wer alle Prüfungen bestanden hat, er­hält den Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik und Informationstechnik. Im Master-Studium stehen acht Stu­di­en­schwer­punk­te zur Auswahl.

Allgemeine Anforderungen

Zu Studienbeginn sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Das Studium erfordert außer einem Fai­ble für Mathematik und Physik vor allem Interesse an der systematischen Lösung komplexer technischer Fra­gen, wissenschaftliche Neugier und Freude am logischen Denken – wer hier seine Stärken sieht, wird sich im Studium und im späteren Berufsleben wohl fühlen.

Regelstudienzeit
6 Semester bis zum Bachelor (B.Sc.) und
weitere 4 Semester bis zum Master (M.Sc.)

Interessiert?
Unsere Studienberaterinnen Biljana Cubaleska und Katharina Sendlinger stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!