Master Elektrotechnik und Informationstechnik

Energiesystemtechnik

EnergiesystemtechnikBild

Die Energiesystemtechnik umfasst die Erzeugung, Verteilung und Anwendung elek­trischer Energie. Moder­ne Hochleitungs-Halbleiterbauelemente eröffnen in die­sem Um­feld hervorragende Möglichkeiten zur prä­zi­sen und schnellen Be­ein­flus­sung der Ener­gieflüsse. Interdisziplinäres Wissen aus Messtechnik, Re­ge­lungs­­tech­nik, Com­pu­ter­technik und über elek­tro­ni­sche Bauelemente und Schaltungen wird angewandt, um ener­gie­technische Systeme zu realisieren.

Kerngebiete des Stu­di­en­schwer­punkts sind:

  • Energiesystemtechnik: Elektromechanische Systeme zur Nutzung elektrischer Energie
  • Energieverteilung: Übertragungs- und Verteilungsnetze und ihr wirtschaftlicher Betrieb
  • Regenerative Energietechnik
  • Energiespeichersysteme
  • Leistungselektronik: Anwendung von Hochleistungs-Halbleiterbauelementen
  • Antriebstechnik: Optimale Regelung von Motoren mit Hilfe von Leistungselektronik
  • Mechatronische Antriebssysteme

Schwerpunktkoordinator
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis

„Energiesystemtechnik“ ist einer von neun möglichen Studienschwerpunkten im Master-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum. Nach einer Regelstudienzeit von vier Semestern erreichen die Studierenden den Abschluss Master of Science (M. Sc.).


Interessiert?
Unsere Studienberaterin Biljana Cubaleska
steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!