Master Elektrotechnik und Informationstechnik

Kommunikationstechnik

KommunikationstechnikBild

Die Kommunikationstechnik befasst sich mit Systemen und Verfahren zur Ver­ar­bei­tung, Speicherung und Übertragung von Signalen.

  • Umwandlung physikalischer Signale in elektrische Signale und umgekehrt mit Sensoren und Displays
  • Analoge und digitale Signalverarbeitung
  • Übertragung von Signalen über gestörte Kanäle – Kabel, Glasfaser, Funk – und deren op­ti­ma­ler Empfang
  • Struktur, Aufbau und Steu­e­rung von Kommunikationsnetzen z.B. Internet oder Bordnetze in Fahrzeugen
  • Zu­ver­läs­sig­keit und Sicherheit in der Informations- und Übertragungstechnik

Da die In­for­ma­tions­verarbeitung in vielen Bereichen eine wichtige Rolle spielt, bestehen vielfältige Quer­ver­bin­dun­gen zu anderen Disziplinen. Neben der digitalen Si­gnal­ver­arbeitung werden auch Werkzeuge und Methoden der (technischen) Informatik in großem Umfang in der Kommunikationstechnik eingesetzt.


Schwerpunktkoordinator
Prof. Dr.-Ing. Rainer Martin

„Kommunikationstechnik“ ist einer von neun möglichen Studienschwerpunkten im Master-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum. Nach einer Regelstudienzeit von vier Semestern erreichen die Studierenden den Abschluss Master of Science (M. Sc.).


Interessiert?
Unsere Studienberaterinnen Biljana Cubaleska und Katharina Sendlinger stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!